Mitgliedereinteilung

Geschrieben von Ulmer Ruderclub Donau e.V..

A

Sie starten mit dem Ruderstatus A.

  • Die Ausbildung erfolgt durch vom Vorstand benannte Ausbilder und umfasst 12 Doppelstunden inklusive mindestens 2 Stunden Bootskunde und Pflege, Handhabung bei Wind und Wetter, Einsetzen und Herausnehmen.

Das müssen Sie tun, um den Status F zu erlangen:

  • 1.000 km in A-Großbooten (gemeinsam mit jeweils mindestens 2 F-Ruderern) rudern, davon
  • 100 km auf Platz 1
  • 100 km auf Schlag
  • 100 km als Steuermann
  • Gültig sind auch Fahrten im ungesteuerten Zweier;
  • Gegebenenfalls Einerausbildung im C-Einer
  • Freiruderprüfung im Mannschaftsboot
  • Gute Kenntnisse der Fahrtenordnung und der Bootsführung

F

Nach Vorführung der Fertigkeit (im Mannschaftsboot oder im C-Einer) / Prüfung der Theorie sind Sie F-Ruderer

Das müssen Sie tun, um den Status E zu erlangen:

  • 2.500 km Fahren von F-Booten
  • Vertiefung der praktischen Erfahrung (z.B. aktives Ablegen) und Wissen über Wasserverhältnisse, Gefahrenstellen und Bootshandhabung
  • Sehr gute Kenntnisse der Fahrtenordnung

E

Nach Vorführung der Fertigkeit (Freirudern im Skiff oder Riemenzweier) / Prüfung der Theorie sind Sie E-Ruderer

Das müssen Sie tun um den Status S zu erlangen:

  • ca. 3 000 km als E-Ruderer
  • Fahrten in Skull- und Riemenbooten
  • Teilnahme an drei Regatten im Rennboot
  • Praktische S-Prüfung im Skiff und im Zweier ohne!
  • Prüfung der sicheren, fehlerfreien Beherrschung und der sachkundigen, versierten Handhabung im Skiff und Zweier ohne

S

Nach Vorführung der Fertigkeit / Prüfung der Theorie / Teilnahme an mindestens fünf DRV-Regatten: S-Ruderer

Sie haben jetzt den Ruderstatus S d.h. Sie sind fit für alle Boote (ausgeschlossen Rennboote, die dem Leistungssport zugeordnet sind)

R

Rennsport nach Einteilung der Ruderer und Boote durch die Trainer.
R-Boote sind für alle Nicht-R-Ruderer tabu.

Download Übersicht