URCD-Vorsitzender Andreas Huber: "Rudern gegen Krebs" auch im nächsten Jahr

Geschrieben von SÜDWEST PRESSE Ulm vom 2.7.2014.

Gelungene Premiere von "Rudern gegen Krebs" beim Donau-Cup: Trotz mancher Widrigkeit zog Ruderclub-Vorsitzender Andreas Huber positive Bilanz.

Nachdem sich der große Regen verzogen hatte, war auch die Gemütslage der Donaucup-Organisatoren wieder sonnig. Die erstmals ins Programm aufgenommene Regatta "Rudern gegen Krebs"" hat es dem Vorsitzenden des Ulmer Ruderclub Donau, Andreas Huber, angetan. Neben dem guten Zweck und dem Imagegewinn für den Ruderclub habe es die Veranstaltung ermöglicht, "für ein neues Klientel Interesse am Rudern zu wecken".

Der Mix aus Ergo-Cup, Drachenboot und "Rudern gegen Krebs" sei die richtige Kombination "und bringt uns den Wurzeln des Ruderns näher". Angesichts des Auftakterfolgs geht Huber davon aus, dass "Rudern gegen Krebs" auch 2015 Bestandteil des Donau-Cups sein wird. Heuer nahmen 1350 Aktive teil, rund 5000 Zuschauer verfolgen das Geschehen. Mindestens 15.000 Euro wurden eingespielt.

Vollständiger Artikel





Rudern gegen Krebs - Ergebnisse

Geschrieben von Ulmer Ruderclub Donau e.V..

Zeit Vorlauf Platz Vorlauf Startnr Teamname
01:02:40 1 7 Impuls 1
01:03:03 2 43 RKU 30-Jahre (2)
01:06:55 3 3 Boatpeople
01:07:53 4 44 Rudern2000 - Herren
01:08:36 5 34 SCHWENK TEAM 1
01:08:52 6 49 Frauenpower 1
01:10:17 7 6 Die ELEGA(N)STEN der HS Ulm
01:12:15 8 11 Retterlis
01:12:34 9 45 Rudern2000 - Damen
01:12:52 10 1 Sportfreunde Schneller
01:13:09 11 17 REWE Weimper 4
01:13:13 12 50 PRO
01:13:28 13 55 Frauenpower 2
01:13:52 14 41 MOT'ten 2
01:14:04 15 25 REWE Chefboot
01:15:13 16 26 REWE Mändle 1
01:15:19 17 54 Zippies Ruderspatzen
01:15:38 18 48 gehtschon
01:15:56 19 24 REWE Familie Michalik 1
01:16:29 20 39 SCHWENK Team 3
01:16:30 21 37 Neuulmer
01:17:13 22 52 SWU
01:19:20 23 51 Kings of sPrinz
01:19:22 24 38 Universität
01:19:37 25 13 Arthros Klink
01:20:01 26 35 SCHWENK TEAM 2
01:20:09 27 21 REWE Familie Michalik 4
01:20:32 28 22 REWE Familie Michalik 3
01:21:50 29 30 Zeiss Eins
01:22:02 30 10 EMB2
01:22:17 31 14 REWE Weimper 1
01:24:28 32 4
01:24:30 33 18 REWE Familie Michalik 7
01:24:35 34 53 Gerhard
01:25:12 35 32 Archi Noah
01:25:24 36 47 Making more health- Team 2
01:25:37 37 28 REWE Mändle 3
01:25:50 38 36 KvS
01:25:56 39 2 BLUCARE
01:26:14 40 23 REWE Familie Michalik 2
01:28:34 41 20 REWE Familie Michalik 5
01:29:06 42 42 RKU 30-Jahre (1)
01:29:18 43 12 Landratsamt NU
01:29:39 44 16 REWE Weimper 3
01:31:39 45 9 EMB1
01:33:47 46 8 Team Elfi
01:37:42 47 31 Zeiss Zwo
01:38:13 48 40 Beurer Treibgut
01:39:25 49 29 REWE Mändle 4
01:40:11 50 19 REWE Familie Michalik 6
01:41:32 51 5 MOT' ten 1
01:41:35 52 27 REWE Mändle 2
01:43:15 53 56 Wasserschläger
01:45:55 54 46 Making more health- Team 1
02:08:06 55 15 REWE Weimper 2
02:09:06 56 33 Funky Waves

 

Rangliste Halbfinale Amateure
Platz Zeit  [hh:mm:ss:cc] Teams
1 0:01:12:81 REWE Familie Michalik 7
2 0:01:13:43 Zeiss Zwo
3 0:01:13:75 Zeiss Eins
4 0:01:16:84
5 0:01:18:30 REWE Familie Michalik 5
6 0:01:19:41 EMB2
7 0:01:20:30 RKU 30-Jahre (1)
8 0:01:20:44 REWE Mändle 4
9 0:01:21:17 Beurer Treibgut
10 0:01:22:95 KvS
11 0:01:26:24 Gerhard
12 0:01:26:27 Wasserschläger
13 0:01:26:58 REWE Weimper 2
14 0:01:27:13 Landratsamt NU
15 0:01:27:49 REWE Familie Michalik 2
16 0:01:27:54 REWE Mändle 2
17 0:01:28:51 EMB1
18 0:01:28:69 Archi Noah
19 0:01:29:18 REWE Weimper 1
20 0:01:31:34 MOT' ten 1
21 0:01:33:09 Making more health- Team 2
22 0:01:33:86 Making more health- Team 1
23 0:01:34:56 Funky Waves
24 0:01:36:58 Team Elfi
25 0:01:39:55 REWE Weimper 3
26 0:01:39:98 REWE Mändle 3
27 0:01:40:39 BLUCARE
28 0:01:43:41 REWE Familie Michalik 6

 

Rangliste Halbfinale Fortgeschrittene
Platz Zeit [hh:mm:ss:cc] Teams
1 0:01:01:28 Rudern2000 - Herren
2 0:01:02:58 Die ELEGA(N)STEN der HS Ulm
3 0:01:04:92 RKU 30-Jahre (2)
4 0:01:06:40 Impuls 1
5 0:01:06:77 Rudern2000 - Damen
6 0:01:07:68 Frauenpower 1
7 0:01:08:25 SWU
8 0:01:08:39 Retterlis
9 0:01:08:48 REWE Chefboot
10 0:01:11:02 SCHWENK TEAM 1
11 0:01:11:18 MOT'ten 2
12 0:01:11:21 REWE Weimper 4
13 0:01:11:69 Sportfreunde Schneller
14 0:01:12:87 Boatpeople
15 0:01:12:99 Kings of sPrinz
16 0:01:13:72 Frauenpower 2
17 0:01:15:14 Arthros Klink
18 0:01:15:69 Universität
19 0:01:16:29 REWE Familie Michalik 3
20 0:01.17:01 SCHWENK TEAM 2
21 0:01:20:68 gehtschon
22 0:01:21:90 Zippies Ruderspatzen
23 0:01:27:42 REWE Familie Michalik 1
24 0:01:27:44 SCHWENK Team 3
25 0:01:35:81 REWE Mändle 1
26 0:01:39:40 REWE Familie Michalik 4
27 0:02:14:07 Neuulmer
abgemeldet PRO

 

Finale Patientenrennen
1. Das Traumschiff
2. Rudi
3. Die vier Unglaublichen
4. Ehinger Rennente
 
Alle Patienten haben eine Gold-Medaille bekommen.
 
Finale Amateure
1. Zeiss Zwo (Gold)
2. Zeiss Eins (Silber)
3. REWE Familie Michalik 7 (Bronze)
 
Finale Experten
1. Rudern 2000 – Herren (Gold)
2. RKU 30- Jahre (2) (Silber)
3. Die ELEGA(N)STEN (Bronze)

Donau-Cup: Der Traum vom Deutschland-Achter

Geschrieben von Sonntag Aktuell Ausgabe Ulm vom 29.6.2014.

Jonas Miller ist einer von vielen Jugendlichen, die beim Donau-Cup ihr erstes Heimrennen für den Ulmer Ruderclub Donau bestreiten. Am Sonntag stehen die 250-Meter-Rennen auf dem Programm.

Sein großer Traum ist ein Platz im Deutschland-Achter. Das sorgt bei den Klassenkameraden der Albert-Einstein-Realschule in Ulm-Wiblingen hin und wieder für Verblüffung. Während die alle von Schweini, Poldi und Ösi schwärmen hat Jonas Miller strikt das Flaggschiff des Deutschen Ruderverbands (DRV) im Blick. Der Siebtklässler ist der einzige in seiner Klasse, der Rudersport betreibt und nicht Fußball spielt. „Bei uns kicken sogar die Mädchen“, sagt Jonas.

Vollständiger Artikel











Donau-Cup: Maxi Hartmann rudert in den Vordergrund

Geschrieben von SÜDWEST PRESSE Ulm vom 30.6.2014.

Mit reichlich Regenschauern ist der 26. Ulmer Donau-Cup zu Ende gegangen. In den 250-Meter-Rennen dominierte der Ulmer Nachwuchs - allen voran die 14 Jahre alte Maxi Hartmann.

Das miese Sonntagswetter machte den Ulmer Wassersportlern gar nichts aus. Der zweite Tag des 26. Donau-Cups war für den Ulmer Ruderclub Donau (URCD) aus sportlicher Sicht von Erfolg gekrönt: Mit drei Booten siegte der URCD bei den 250-Meter-Rennen zum Abschluss der Regatta auf der Donau. Am Samstag waren es nur zwei gewesen. Das Fazit von Jugendtrainerin Inga Hehl fiel dementsprechend positiv aus: "Bei den Jüngsten, auf denen in diesem Jahr der Fokus lag, sind wir sehr zufrieden. Besonders Maxi Hartmann und Jonas Miller haben starke Leistungen gezeigt."

Vollständiger Artikel