Orta Lake Challenge 2019

Geschrieben von Peter Weidner.

 


Es war im März 2019, im URCD.
Acht Frauen formierten sich zu einer Mannschaft, die das Wort ins Gegenteil kehrte, denn es war ja eben kein Mann dabei.

Wir glaubten zuvor, ein Männer8er wird garantiert voll und nimmt am Rennen teil, dass ein Frauen8er eher schwierig sein wird, aufgefüllt mit acht+1 Damen an den Start zu gehen. Der Frauen8er war ruckzuck voll, der Männer8er, nun ja … eben nicht. So begann diese Geschichte, auf zum traumhaften Lago d‘Orta.

Der ganze URCD war von seiner weibliche Seite überrascht, denn es fehlte noch ein geeignetes Boot. Die besten 8er in stolzer Männerhand, die alten 8er, so schwer und dem Streben der 8 Amazonen nicht angemessen. Der Rennsport half und der Frauen8er war geboren – in Rot. Welche andere Farbe wäre besser geeignet um Frauen zu schmeicheln.

Das Blaue Band vom Wörthersee am 20. - 22. September 2019

Geschrieben von Katrin Volk.

"Haben wir uns im Wochenende vertan?"- Die Frage kam uns ein paar Mal in den Sinn, nachdem wir zwei Stunden nach der Ankunft in Velden am Wörthersee immer noch der einzige Bootshänger waren. Doch glücklicherweise füllte sich der kleine Rasenplatz am See allmählich. Auf der anderen Seite des Wörthersees stellten wir den Bootshänger in Klagenfurt ab und machten uns ein Bild von dem sehr schön gelegenen, alten Bootshaus im Stil der großen amerikanischen Ruderclubs.

Hoher Besuch aus Israel

Geschrieben von Caroline Dake.

Zwei Ruderinnen aus dem Kader der israelischen Nationalmannschaft waren Teil einer Besuchergruppe in der Friedenskirche Neu-Ulm im Wiley. Nach ihrer Ankunft, noch auf dem Flughafen, kam die Frage: "Gibt es bei Euch einen Ruder-Club? Könnten wir dort mal mit rudern?"

Durch Kontakt mit einem Clubmitglied kam auch prompt die Einladung. Die zwei Israelis jubelten. So kam es, dass Yelena, 19 Jahre, und Rachel, 18 Jahre, am 18. September mit Elisabeth und Lisa vom Ulmer Ruderclub einen Doppelvierer bestiegen und an ihrer Trainingseinheit teilnahmen. Das Wetter war optimal, sonnig und mild. Für die mit Sonne verwöhnten Israelis sehr einladend.

Nach zwei Stunden Training auf der Donau tauchten sie wieder am Clubhaussteg auf, überglücklich, fröhlich und über die jeweiligen Leistungen, das gemeinsame Erlebnis und die Erfahrung, offenbar recht zufrieden. Beim freundschaftlichen Abschied kam spontan die Einladung an die Ulmer Ruderer für einen Besuch in Tiberias am See Genezareth in Israel.

Regattatelegramm - 53 Siege auf den Herbstregatten in Nürtingen und Bad Waldsee

Geschrieben von Caroline Dake.

Wie jedes Jahr im Herbst finden auch 2019 in Nürtingen und Bad Waldsee die Kurzstreckenregatten mit einer Distanz von 500m statt. Der Ulmer Ruderclub Donau startete an zwei Wochenenden mit einem Großaufgebot von fast 30 aktiven Sportlern. Insgesamt fuhren die Ulmer Ruderer in 53 Rennen als Sieger über die Ziellinie. Besonders erfolgreich waren die Jüngsten, die Junioren C, die über 20 Siege in unterschiedlichen Bootsklassen für den Ulmer Ruderclub einfuhren.  

Der Ulmer Ruderclub trauert um seinen Olympiasieger Gerhard Auer

Geschrieben von Hansjörg Käufer.


*29.06.1943     +21.09.2019

Gerhard Auer kam 1966 als Student aus Waltenhofen im Allgäu nach Ulm. Bis dahin war er als Zehnkämpfer aktiv. Auf der Suche nach sportlicher Betätigung gelangte er durch seine Ulmer Vermieter in den Ruderclub. Schnell wurde unter dem damaligen Cheftrainer, Dr. Heinrich Steinle, sein Talent erkannt. Fortan konzentrierte er sich ganz auf den Rudersport.

Ruderstatus ändern

Geschrieben von Ulmer Ruderclub Donau e.V..

Du ruderst in Kategorie A, F oder E und möchtest gerne in die nächsthöhere Kategorie aufsteigen, damit Du auch mal in einem richtig schnittigen Boot sitzen kannst? Du bringst alle Voraussetzungen mit, um diesen Schritt zu machen? Dann nichts wie los!

Für dieses Jahr sind alle Prüfungen abgeschlossen d.h. erst 2020 geht es weiter.

(Stand: Oktober 2019)

URCD sucht den Superruderer . . .

Geschrieben von Ulmer Ruderclub Donau e.V..

 . . . beim Schnuppercamp 2019 vom 13.-15. September 2019

Das war der Tag, an dem unsere Karriere begann . . . .


Fotos: Michael Leibinger und Pia Patzwaldt