Nürnberger Kurzstreckenregatta 2018 - 26 Siege gehen nach Ulm

Geschrieben von Ulmer Ruderclub Donau e.V..

Ulmer Ruderer räumen erneut ab - "Aufpolieren statt nur Aufhübschen" scheint das Motto
Der URCD hat seine Medaillenbilanz für 2018 erneut aufpoliert. Von 30 Siegen, die man sich selbst zum Ziel gesetzt hatte, holten die Ruderer tatsächlich 26. Die anderen vier waren zudem so extrem knapp verloren, dass sie als "topp" zweite Plätze in die Vereinsbilanz eingehen dürften. Sogar der Videobeweis und das Siegerfoto musste in einem Fall von den Neutralen bemüht werden.

"Es freut mich, dass die Jungs und Mädels durch alle Altersgruppen hinweg erfolgreich waren", so Lena Müller, URCD-Trainerin kurz nach der Nürnberger Kurzstreckenregatta am 7. und 8. Juli 2018. "Vor den Landesmeisterschaften in zwei Wochen wollten wir unbedingt noch einmal die Kurzstrecke konzentriert angehen. Das ist uns gut gelungen, somit fühlen wir uns für Breisach fit", analysierte die Leichtgewicht-Weltmeisterin weiter, die übrigens gemeinsam mit Trainerkollege Christopher Hanne, URCD-Erfolgsruderin Anna Kracklauer und Marcel Schöpf aus der Ulmer A-Jugend im gemischten Doppel-Vierer selbst auch an den Start gegangen war. Ergebnis: Dieses Rennen gewann der Ulmer Ruderclub und alle Beteiligten schoben in weiteren Rennen in den verschiedenen Bootsklassen und Altersgruppen noch Siege nach. Anna u. a. mit Lena und mit ihrer Schwester Chiara (A-Jugend), Christopher und Marcel gewannen auch im Doppelzweier.

Die B-Juniorinnen Constanze Schillinger und Anouk Eichelberger taten es ihnen gleich, ebenso Luis Lochschmidt und Sebastian Frey beim Jungen-Doppelzweier-Rennen der 13- und 14-jährigen. Letzterer holte für die C-Jugend auch einen Sieg im Einer.

Ulmer Trainer nah am Leistungsprofil
Dass gleich zwei Ruderer aus dem Ulmer Trainerteam in Nürnberg mit an den Start gegangen waren, lässt den Schluss zu, dass die Ausbilder um Cheftrainer Marcus Maier nah am Sport selbst sind und überdies nah am aktuell auf nationaler wie internationaler Ebene geforderten Leistungsprofil stehen. Die Ulmer Ruderjugend scheint Trainer zu haben, die sowohl als Theorievermittler als auch als Aktive auf dem Wasser Vorbild sein können.

Offizielles Regattaergebnis