Landesentscheid in Esslingen vom 9. Juni 2018

Geschrieben von Ulmer Ruderclub Donau e.V..


Hinten von links: Maximilian Maier, Theoman Markovic, Jordan Böhm, Alexander Dollinger, Luka Radt, Paul Vasylev, Sebastian Frey, Kyra Kovacs, Benjamin Pfarr, Olesia Hinka, obendrauf Philipp Strassner, vorne unten von links: Beatrice Schillinger, Magarethe Stützle, Kreta Kovac, Monika Bundschu, Nuria Denkinger, Sanna Jäger                           Fotos: Lena Müller

16 Ulmer C-Junioren im "Team Baden-Württemberg"
Was die "Deutsche Jahrgangsmeisterschaft" in Köln (21./24.06.18) für die U17/U19/U23-Ruderer, ist der Bundeswettbewerb in München (29.06.-01.07.18) für die C-Junioren. Wer für Baden-Württemberg dort Ende Juni an den Start gehen wird, wurde am Samstag in Esslingen auf der dazugehörigen Qualifikationsregatta entschieden. Nun steht fest: Der URCD ist stark vertreten. 16 Ulmer Mädchen und Jungen fahren nach München und rudern für "Ba-Wü".

Eine gute physische Präsenz hatte Trainerin Lena Müller dem zum ersten Mal im Einer (1x) startenden Paul Vasyliyev bescheinigt und damit Recht behalten, dass dieser somit chancenreich rudern konnte. Er gewann und fährt zum Bundeswettbewerb der 13- und 14-jährigen in München. Vereinspartner Luis Lochschmidt ebenso. Außerdem kämpfte der URCD-Mädchen-Vierer (4x+) verbissen und gewann mit Steuermann Philipp Strassner sein Rennen. Auch der Mixed-Vierer (4x+) mit Steuermann Jordan Böhm schoss als Siegerboot durchs Ziel. Der zweite Mixed-Vierer mit Steuermann Maximilian Maier qualifizierte sich aufgrund der schnellen Zeit mit dem zweiten Platz.

Zwei Köpfe größer und 10 Kilo schwerer
Die Alterklasseneinteilungen "12 und jünger" oder "bis 14 Jahre" führt dazu, dass die Kinder im Rudernachwuchs manchmal gegen zwei Jahre ältere Konkurrenten antreten müssen. Zwei Köpfe Unterschied in der Körpergröße sind da gut möglich – auch 10 Kilo Unterschied beim Gewicht. Dieser Hintergrund zeigt den aktuellen Erfolg, 16 Ulmer Ruderer im bundesweiten Wettbewerb, noch einmal in einem ganz anderen Licht. 

16 Ulmer auf "Nationaltrikot" abgedruckt
Das "Competitors Shirt" ist so begehrt wie ein Nationaltrikot. Wer da d´raufsteht, gehört zu den bundesweit Besten seiner Altersklasse. Vor zwei Jahren noch war dort nur der Name von Aaron Böhm zu lesen. 2018 werden 16 Ulmer URCD-Athleten abgedruckt sein. Die Arbeit des URCD-Trainerteams am Bundesstützpunkt Süd erfährt damit eine nicht unerhebliche Bestätigung. "An Kampfgeist und Motivation fehlt es nicht", so Ruderweltmeisterin Lena Müller, die die C-Jugend trainiert. "Jetzt haben wir noch drei Wochen, um die Technik weiter zu verbessern. Ich freue mich sehr auf die Rennen auf der Olympiastrecke von 1972!"

Die Namen der URCD-Ruderer auf dem "Competitors Shirt" im Einzelnen: Vasyliyev Paul, Böhm Jordan, Lochschmidt Luis, Stützle Margarethe, Kovacs Greta, Nasler Raja, Denkinger Nuria, Strassner Philipp, Dollinger Alexander, Markovic Teoman, Chaves Luka, Bundschuh Monika, Hinka Olesia, Schillinger Beatrice, Jäger Hannah, Maier Maximilian.