Herzlich willkommen auf der neuen Seite des Bundesstützpunkt
Nachwuchs Ulm / Süd in Ulm.

Leistungssport Rudern auf höchstem Niveau. Das wollen wir im Süden bieten! Gemeinsam mit den Verbänden und den Stützpunkten, Ruderern in Ulm eine erfolgreiche Perspektive zu geben.
Ulm ist eine prosperierende Stadt mit einem Umfeld, das für junge Leistungssportler seinesgleichen sucht.

Wir haben in der Region eine ausgeprägte Wirtschaftssituation:
Internationale Firmen und einen starken Mittelstand.

Wir sind als Universitätsstadt mit medizinischem Schwerpunkt prägend. Ebenso sind hier an der Universität weitere Fakultäten vertreten, als auch 2 Hochschulen in Ulm und in Neu-Ulm angesiedelt.

Die Stadt Ulm als "Stadt des Sportes" unterstützt und leistet vieles für den in Ulm so erfolgreichen Rudersport. Eine Situation, die seinesgleichen sucht.
Hier wollen wir Ruderer unterstützen und Synergien finden.

Wir wollen übergreifend alle Trainingsorte, ob in München oder in Breisach in unser Konzept gemeinsam mit den Trainern einbinden und als Ulmer Verein hier tätig sein und die Idee der Verbände weitertragen hinein in unsere "Region Süd".


Ihr Vorsitzender des URCD

Andreas Huber

Seit jeher ist der Ulmer Ruderclub Donau e. V. ein Verein, der den Leistungssport schon immer unterstützt und fördert hat. Zahlreiche Olympiateilnahmen, Welt- und Europameisterschaften sowie nationale Titel erruderten die Athleten des Vereins in den letzten Jahrzehnten. (siehe Siegerliste)

Der Ulmer Ruderclub Donau e. v. hat auf seinem Gelände optimale Voraussetzungen für den Leistungssport und für den Ruderstützpunkt Ulm geschaffen. Am Standort Ulm gibt es neben 4 Übernachtungszimmer einen großen Kraft- und Gymnastikraum, bei dem keine Wünsche offen bleiben.
Ob Training an Geräten, Freihanteln, Paddel-Ergometer, Ruder-Ergometer und Spinningfahrrädern stehen dem Athleten vielfältige Trainingsmöglichkeiten zur Verfügung. Außerdem gibt es schöne Lauf- und Radstrecken rund um den Verein.

Die Donau trennt die beiden Städte Ulm und Neu-Ulm und bietet am Standort Ulm ein ideales Trainingsrevier für uns Ruderer. Ohne Schifffahrt bietet die Strecke zwischen dem Verein und dem Kraftwerk Böfinger Halde optimale Trainingsbedingungen. Durch das abwechslungsreiche Ufer kommt auch bei längeren Trainingseinheiten keine Langeweile auf. Die Strecke zwischen URCD und Böfinger Halde ist 5 km lang und bei idealen Bedingungen sind davon 4,5 km fast ohne Strömung am Stück zu rudern. Natürlich kann es aufgrund der Schneeschmelze in den Alpen oder aufgrund heftiger langer Regenfälle auch mal zu Hochwasser kommen. Mit diesen Wetterwidrigkeiten ist aber auf allen Trainingsstrecken in Deutschland zu rechnen. Dann weichen die Ruderer des Stützpunktes Ulm/Süd an den weiteren Standort des Stützpunktes nach München, an die Olympiastrecke von 1972, aus und arbeiten auf der 2000m Rennstrecke Ihre Trainingseinheiten ab. Eine weitere Trainingsstrecke flussaufwärts ist das Revier bis zum Fischerheim. Die Strecke beträgt 3,5km und man kann auf gut 2,0 km in schönem ruhigen Wasser rudern.