Ulmerin Clara Oberdorfer qualifiziert sich für die Junioren-WM 2019 in Tokio

Geschrieben von Ulmer Ruderclub Donau e.V..


Foto: Hansjörg Käufer

Im vorolympischen Jahr finden die Junioren-Weltmeisterschaften im Rudern immer auf der zukünftigen olympischen Regattastrecke statt. Deshalb findet dieses Jahr dieser Wettkampf in Tokio statt. Für das Rennen im Juniorinnen-Achter hat sich die Ulmer Ruderin Clara Oberdorfer qualifiziert.

Nach den deutschen Meisterschaften 2019 fand im Vorbereitungstrainingslager nochmals eine strenge Selektion für die WM-Großboote in Berlin statt. Dabei konnte sich Clara Oberdorfer, die bereits auch schon im letzten Jahr im Nationalachter saß, mit hervorragenden Leistungen auf dem Ruderergometer und im Messboot auf dem Wasser qualifizieren. Bei den Tests wird Wert darauf gelegt, dass die Individualleistung der Athleten stimmt und eine Passfähigkeit im Mannschaftsboot gegeben ist. Die Junioren-Weltmeisterschaften finden vom 7.-11. August 2019 statt.