Wait a minute, Mr. Postman! Keine Mails vom URCD?

Geschrieben von Jörg Haußer.

Schon Elvis sang: "Return to sender, address unknown. No such number, no such zone." Das gleiche Lied können die URCD-Geschäftsstelle oder andere Verantwortliche im URCD singen.

Themen, die im Vorstand aktuell sind, Termine wie z.B. das Anrudern oder geplante Arbeitseinsätze, und aktuell Sperrungen, Freigaben und sonstiges in der Corona-Krise. Wie kommen URCD-Mitglieder, die als Benutzer auf der URCD-Homepage angemeldet sind, an diese Nachrichten? Natürlich per Mail. Und es werden zahlreiche Mails verschickt, manchmal sogar täglich.

Wer sagt: "Komisch, in meinem Mailpostfach landet nie eine Mail vom URCD", der ist bestimmt Kunde bei outlook.com, outlook.de, hotmail.de, hotmail.com, msn.com, live.de oder noch bei anderen Providern.

Was ist passiert?
Diese Provider sagen, wer am Tag mehr als z.B. 50 Mails verschickt, der verschickt nur Spammails. Und so einen blockieren wir. Wenn der URCD mit der Adresse von ulmer-ruderclub.de eine Rundmail verschickt, sind das auf einen Satz über 500 Mails – und so landet man als URCD auf der schwarzen Liste, bei manchen jedenfalls.

Das gleiche gilt natürlich auch, wenn jemand mit einer Adresse von obigen Providern eine Mail an jemand schreibt, der eine ulmer-ruderclub.de-Adresse hat. Die Mail kommt im URCD an, aber sobald die-/derjenige mit ulmer-ruderclub.de-Adresse direkt antwortet, bekommt er oder sie eine automatische Antwort, dass die Mail nicht zustellbar ist, weil sie vom entsprechenden Netzwerk nicht akzeptiert wird. Und der Outlook- oder Hotmail-Kunde denkt: Keiner antwortet mir!?

Andere Gründe
Wem das Mailpostfach überläuft, oder wer sein Mailpostfach gekündigt hat, der bekommt diese Mails natürlich auch nicht. Aber da hilft schon aufräumen beziehungsweise ein neues Mailpostfach, oder schon ganz einfach bei den Spammails nachsehen.

Mailadresse aktualisieren
Wer also deshalb eine andere Mailadresse hat oder sich zulegt, maile diese bitte an die URCD-Geschäftsstelle, denn ankommen, das tun die Mails ja schon, auch von den Annahmeverweigerern. Dann müssen diese URCD-Mitglieder nicht länger singen: "Oh yes, wait a minute Mr. Postman, wait, Mr. Postman. There must be some word today - from my URCD so far away. Please Mr. Postman look and see, if there's an e-mail, an e-mail for me!"


Dieses Problem hatten diese jungen URCD-Mitglieder nicht.