Skip to main content

Lauinger Regatta 2007 - Siegesrausch in der Au

UWE

Ulmer dominieren in Lauingen

Zum ersten Mal war der Ulmer Ruder-Club Donau bei der Regatta in Lauingen und sahnte gleich richtig ab. 18 Siegerwimpel fanden den Weg zurück an die Donau.

Idyllisch war es im Auwald bei Lauingen - und äußerst erfolgreich für die Ulmer Ruderer. Vor allem in den großen Booten durfte gejubelt werden. Am ersten Tag saßen Jan Rupp und Christoph Peitz im siegreichen Männer-Großboot, am nächsten Tag vertrat Peitz allein die Ulmer Farben im Junioren-Achter, der ebenfalls Erster wurde. Beide kennen die 500 Meter lange Strecke inzwischen in- und auswendig. Jan Rupp war mit Lukas Wimberger (RV Passau) an beiden Wettkampftagen im Doppel-Zweier wie im Zweier ohne Steuermann erfolgreich. Peitz war im A-Junioren-Doppel-Zweier mit Michael Kohlbeck (Landshut) nicht zu schlagen und hatte zudem im schnellsten Doppel-Vierer Platz genommen.

Bei den 15- und 16-Jährigen setzte sich der Ulmer Vereinsachter in wechselnder Besetzung durch. Constantin Grimminger, der am zweiten Tag für Georg Reinelt ins Boot rückte, kam zum ersten Sieg seiner Laufbahn. "Aber die Doppel-Vierer haben enttäuscht. Da müssen wir noch mal ran", sagte Trainer Björn Gehrmann mit Blick auf die in zwei Wochen anstehenden baden-württembergischen Meisterschaften in Bad Waldsee.

Gut gerüstet scheinen die Jüngsten: Christian Hengartner und Christian Schwaderer ließen im Doppel-Zweier niemand vorbei. Gleiches galt für Melina Reichart und Victoria Jeffries - im Doppel-Zweier wie im Doppel-Vierer der B-Juniorinnen.

  • Geändert am .
  • Aufrufe: 2980