Skip to main content

WM 2015 - B-Finale Frauen Zweier ohne - Kerstin Hartmann holt Quotenplatz für Rio


Alle Bilder: Hansjörg Käufer

Der Startplatz im Frauen-Zweier-ohne für Rio ist in trockenen Tüchern. Mit dem zweiten Rang von Kerstin Hartmann und Kathrin Marchand (Leverkusen) im B-Finale gab es letzten Endes keinen Zweifel daran, dass der Deutsche Ruderverband (DRV) bei den Olympischen Spielen in dieser Bootklasse vertreten ist. In der Gesamtabrechnung beenden Hartmann und Marchand die WM 2015 somit auf Rang acht. Die ersten elf Nationen sind nach der Quotenregelung bei den Olympischen Spielen startberechtigt.

"Ich hab den Mädchen gesagt, blendet den Quotenplatz aus und fahrt hier auf Sieg", erklärte Bootstrainer Werner Nowak (Dortmund) die Taktik. Und obwohl seine Damen wie gewohnt die Startphase etwas verhalten angingen, fanden in der sie Folge immer besser ins Rennen. Gut ablesbar war das an den 500 m Zwischenzeiten. Von der 5. Stelle hangelten sich die beiden immer weiter nach vorne. Einzig Cristina Grigoras und Laura Opera, die Europameisterinnen von 2013 aus Rumänien, lagen im Ziel eine halbe Länge vor den Deutschen. Der Quotenplatz war damit zu keiner Zeit in Gefahr.

"Wir haben nochmal alles gegeben und sind mit dem Rennen zufrieden", resümierte Kerstin Hartmann. Ihre Partnerin war nach dem Rennen so erschöpft, dass sie sofort ins Sanitätsboot überführt werden musste. So kam auf die abgekämpfte aber strahlende Ulmerin die nicht einfache Aufgabe zu, den Zweier alleine Richtung Ponton zu bugsieren. Aber auch diese Übung meisterte die Ulmerin tadellos.

1. ROU 7:10,36
2. GER 7:11,94
3. NED 7:12,68
4. FRA 7:12,99
5. BLR 7:13,01
6. POL 7:13,85

Video vom Rennen

Bildergalerie von Hansjörg Käufer

WM2015 Tag7 HJKL5307
WM2015 Tag7 HJKL5324
WM2015 Tag7 HJKL5330
WM2015 Tag7 HJKL5353
WM2015 Tag7 HJKL5368
WM2015 Tag7 Kerstin1

  • Geändert am .
  • Aufrufe: 3473