Skip to main content

Ulmer Junioren überzeugen beim Langstreckentest in Breisach

Vergangenen Sonntag fand für die Junioren des Ulmer Ruderclubs die erste Standortüberprüfung auf dem Wasser statt. Alljährlich lädt der Landestrainer zur Leistungsüberprüfung in Form eines Langstrecken-Rennens über 5,3 km auf dem gestauten Rhein in Breisach ein. Mit Zeitabständen von 45 Sekunden gingen an diesem Tag knapp 300 Sportler im Einer oder Zweier ohne über die Strecke.


Erstmalig durften auch C-Junioren an der Langstrecke teilnehmen, allerdings verkürzt auf 3km. Aaron Böhm und Melina Thiel haben den URCD mit Bravur vertreten. Aaron musste sich mit nur einer Sekunde Rückstand gegenüber seinem Dauerrivalen aus Heilbronn geschlagen geben. Melina fuhr ihr erstes Langstrecken-Rennen und konnte dieses mit souveränem Vorsprung für sich entscheiden.


Maxi Hartmann ging mit ihrer neuen Partnerin aus Würzburg an den Start. Trotz nur weniger gemeinsamer Trainingseinheiten, konnten sie sich auf Rang 3 rudern, nur wenige Sekunden hinter den eingefahrenen Teams aus München und Trier.


Mit aufkommenden Gegenwind ging Marcel Schöpf über die Strecke. Obwohl Marcel in den Wochen zuvor mit einigen Krankheiten und Verletzungen zu kämpfen hatte, konnte er sich mit dem 10. Platz souverän ins vordere Drittel rudern.


Für eine große Überraschung sorgte Max Hitzler, der als B Junior im jüngeren Jahrgang noch deutlich weniger als viele seiner Konkurrenten trainiert. Bei fast 40 Teilnehmern konnte Max den vierten Platz für sich entscheiden und ist damit Schnellster in seinem Jahrgang.


Die B Juniorinnen Clara Oberdorfer und Chiara Kracklauer hatten mit dem Gegenwind, der auf den letzten 2km besonders stark wurde, ordentlich zu kämpfen. Aufgrund ihrer schnellen Anfangszeiten konnten beide den zweiten Platz jeweils in der leichten und in der offenen Klasse für sich entscheiden. Damit gehören beide jeweils in ihrer Klasse zu den Schnellsten Einer-Ruderinnen im süddeutschen Raum.


Mit diesem Einstand in die Saison 2017 können Sportler und Trainer sehr zufrieden sein. In den kommenden Wochen wird sich auf die Normaldistanz vorbereitet. Dazu werden im Oster-Trainingslager Mannschaftsboote für die erste Regatta in Mannheim formiert.

  • Geändert am .
  • Aufrufe: 1884